Neues aus dem Bereich Haus & Garten


15.04.2010 00:00

Sopra: Der Sauger aus der Dose

Die zentrale Haussauganlage "Sopra" von Nilfisk-ALTO bietet privaten Endverbrauchern maximalen Komfort bei der täglichen Reinigung. Wie auch bei der Vorgängerserie Centix beruht das Grundprinzip von Sopra auf der räumlichen Trennung von Sauger und Schlauch. Der Sauger wird zentral im Keller oder in der Garage platziert. Ein Rohrsystem verbindet diesen mit den Saugsteckdosen, die an strategisch günstigen Stellen in den Wohnräumen montiert werden. Der extra lange Schlauch wird an der Dose angeschlossen, der Sauger ist damit sofort einsatzbereit. Staub und Abluft werden leise aus dem Zimmer abgeführt, die positiven Folgen sind ein deutlich gesenkter Geräuschpegel und - besonders wichtig für Allergiker - ein gesundes Raumklima. Egal ob Neubau oder Altbau, die neue Sopra Familie kann überall eingesetzt werden und lässt sich einfach und ohne Spezialwissen montieren. Besonderes Highlight: Mithilfe der integrierten Funkfernsteuerung RRC lässt sich die Zentraleinheit des Sauger innerhalb von 50 Metern auf Knopfdruck ein- und ausschalten. Eine Verkabelung der Dosen ist dabei nicht notwendig.

   

Mit Hochdruck in den Frühling

Mit den neuen Kaltwasser Hochdruckreinigern C 120.3 und C 120.5 komplettiert Nilfisk-ALTO sein umfassendes Reinigungssortiment für den privaten Gebrauch. Ausgerüstet mit einer langlebigen Aluminiumpumpe reinigen die beiden wendigen Helfer mit einem individuell regulierbaren Wasserdruck von bis zu 120 bar. Während der Arbeit garantieren ein sechs Meter langer Hochdruckschlauch, ein fünf Meter langes Netzkabel sowie ein integrierter Transportwagen maximale Mobilität rund um Haus und Garten. Das Click&Clean Düsensystem erlaubt dabei den schnellen und vor allem werkzeuglosen Wechsel zwischen den verschiedenen Zubehörteilen. Ein weiteres Komfortplus: Die integrierte Schnellschlusskupplung sorgt für den einfachen Anschluss des Hochdruckschlauchs an die Pistole und verhindert das Verdrillen des Schlauchs. Nach getaner Arbeit lassen sich Netzkabel, Hochdruckschlauch, Sprührohr, Pistole und Düse direkt am Gerät verstauen. Die manuelle Schlauchtrommel des C 120.5 erleichtert darüber hinaus die sichere Aufbewahrung des Hochdruckschlauchs. Dank ihrer ergonomischen und vertikalen Bausweise lassen sich die beiden Hochdruckreiniger nicht nur leicht transportieren, sondern finden auch in der kleinsten Kammer Platz.

 


Neues Zubehör für kompromisslose Sauberkeit

Auch für die bestehenden Kaltwasser-Hochdruckreiniger der Reihen Compact, Excellent und Pro bringt Nilfisk-ALTO in 2010 innovative Erweiterungen auf den Markt. Die neu entwickelte Teleskoplanze vergrößert den Aktionsradius während der Reinigung erheblich. Mit wenigen Handgriffen verlängert der private Anwender das integrierte, ausziehbare Aluminiumrohr von 1,5 Meter auf bis zu 4,2 Meter. Hinzu kommt ein flexibler Düsenkopf, der sich um bis zu 45 Grad drehen beziehungsweise regulieren lässt. Auf diese Weise wird das Reinigen von Dächern und Wasserrinnen zum Kinderspiel. Ebenfalls neu im Sortiment ist die optimierte Spritzausrüstung für die Profimodelle P 150 und P 160. Eine neue Soft-Grip-Einlage am Griff der Sprühpistole sowie ein leicht zu aktivierender Abzugsbügel verringern die Belastung für Hand und Finger. Eine extra lange Sprühlanze sowie die variable Strahleinstellung (horizontal oder vertikal) optimieren die Reinigungsarbeiten zusätzlich. Hinzu kommen eine Schnellschlusskupplung mit Antidrillvorrichtung für den Hochdruckschlauch sowie das Click&Clean Düsenkonzept mit Messing-Bajonettanschluss für den schnellen Wechsel der eingesetzten Düsenköpfe.

Floortec 480 M: Sauberkeit für Hof und Garten

Mit der Floortec 480 M bringt Nilfisk-ALTO im Mai 2010 ein leistungsstarkes Werkzeug für den privaten Anwender auf den Markt. Die handgeführte Kehrmaschine der Marke Nilfisk Consumer reinigt Wege, Straßen, Auffahrten und Höfe und garantiert dabei absolute Sauberkeit rund ums Haus. Reinigungsarbeiten, welche mit einem normalen Besen mühsam und zeitaufwändig sind, gehen mit der Floortec 480 M schnell von der Hand. Bereits beim ersten Durchgang nimmt das doppelte Kehrwalzensystem den Schmutz vollständig auf und befördert ihn mithilfe des Überwurfkehrprinzips direkt in den Auffangbehälter, der 34 Liter umfasst. Dank dieses großen Volumens muss der Behälter wesentlich seltener geleert werden, was zusätzlich Zeit beim Reinigen spart.